Im Wandel der Zeit

1946

Gründung durch Jakob Kohlbach. Nachkriegszeit, alles war knapp. Bereits damals wurde vermeintlich wertloser Kriegsschrott in nutzbare Produkte umgewandelt.

1955

Das erste Patent von Vielen: Holztrocknung und Raumheizung in einer Kammer: mit dem ersten von vielen nachfolgenden Patenten beginnt auch das heutige Produktionsprogramm.

1970

Kohlbach machte sich in den Nachbarländern einen Namen: Bereits über 50 % des Gesamtumsatzes wird durch Export von Anlagen erwirtschaftet.

1978

Kohlbach weiter innovativ: Mit dem SchuHi entwickelt Jakob Kohlbach einen Vorschubrost für nasse Brennstoffe - später weiterentwickelt und unter System K8 bekannt.

1986

Neue Firmenstruktur: Jakob Kohlbach tritt in den Ruhestand. Das Unternehmen firmiert zur Kohlbach GmbH & Co um.

1994

Jakob Kohlbach erhält für sein Lebenswerk und seine Verdienste den Ehrenring der Stadt Wolfsberg verliehen.

2000

Das Qualitätsmanagement nach ISO 9001 wird um das Umweltmanagement erweitert und durch die EMAS-Urkunde aus der Hand des Umweltministers bestätigt.

2009

Der große Kärntner Wirtschaftspreis „Der Primus“ der Kleinen Zeitung ging in der Kategorie „Stille Größe“ an die Kohlbach Gruppe.

2011

Kohlbach eröffnet das neue Werk in Bleiburg. Mit einer in dieser Branche einzigartigen Fertigungstiefe beweist Kohlbach mit dem Leitspruch „Wo Kohlbach drauf steht, ist Kohlbach drin“ seinen hohen Anspruch an Qualität, Zuverlässigkeit und Kompetenz.

2016

Mit weiterhin so starker Energie wie in den vergangen 70 Jahren setzt die Kohlbach Gruppe ihre Arbeit mit neuer Struktur fort und verwirklicht Projekte auf allen Kontinenten mit großem Erfolg.